• Life Kinetik bei Pro Logi
  • header prologi
  • header prologi3
  • header prologi4
  • header prologi2

FAQ / Häufige Fragen


  

 

 

  • Bei welchem Problem kann Pro Logi helfen?

 Am häufigsten kommen Eltern zu mir in die Praxis wegen Schulschwierigkeiten der Kinder (Konzentrationsprobleme, Unruhe, Schwierigkeiten im Lesen/Schreiben/Rechnen, bei AD(H)S, diagnostizierter Legasthenie oder Dyskalkulie). Doch auch bei Überängstlichkeit, Angst vor Proben, Fragen in der Erziehung, Schockerlebnissen, Finden von Lösungen, Verarbeiten negativer Erlebnisse, u.v.m. können Erwachsene, Eltern und Kinder Hilfe bei Pro Logi erwarten.

 

  • Wie alt muss mein Kind sein, um bei Pro Logi Hilfe zu bekommen?

Es gibt hierzu keine Alterseinschränkungen – weder nach oben noch nach unten. Bei Säuglingen oder Kleinkindern können die Eltern stellvertretend für das Kind arbeiten.

 

  •  Wie viele Termine werden benötigt?

Das ist eine sehr häufig gestellte Frage, die ich leider nicht beantworten kann. Dies hängt von vielen Faktoren und immer vom Klienten (den Eltern oder dem Kind) ab.

 

  •  Wie lange dauert eine Sitzung?

 Zwischen 45 und 90 Minuten.

 

  • Kann ich als Mutter/Vater meinem Kind bei einem Problem helfen? Warum ist es sinnvoll, dass Eltern zum Familiencoaching gehen, wenn das Kind ein Problem hat?

Zu dieser Frage gibt es drei bedeutende Aspekte:
Es kann zum einen deshalb wichtig sein, wenn es zu einem Behandlungsthema kommt (z. B. Geburt), wofür das Kind noch zu jung ist, es selbst zu bearbeiten.
Zum anderen kann es für das Kind ein zu „schweres“ Thema sein. Hier können Sie ebenso als Eltern sehr effektiv für Ihr Kind arbeiten.

Aus neuesten Forschungen der Neurobiologie und Quantenphysik wissen wir, dass Probleme/innere Programme/innere Überzeugungen von Eltern unbewusst an die Kinder weitergegeben werden. Positive Ereignisse und Programme stärken, bringen Sie voran; negative jedoch schwächen/blockieren Sie und somit auch Ihr Kind. Bearbeiten Sie für sich diese Programme – wie ich sie nenne – werden Sie mehr und mehr zu einem gelassenen, zufriedenen, glücklichen, selbstbewussten Menschen und geben all dies selbstverständlich an Ihr/e Kind/er weiter.

 

 

zum Anfang

 

 

  • Gibt es Zuschüsse für die Therapie bei Pro Logi?

Gesetzliche Krankenkassen bezahlen eine Therapie in der Regel nicht (manch private Krankenkasse schon). Es kann unter bestimmten Voraussetzungen eine Kostenübernahme der Therapie des Jugendamtes erfolgen. Wenn Sie nähere Informationen wünschen, melden Sie sich. Ich berate Sie gerne.

 

  • Wann kann ich mit einer Übernahme der Kosten des jeweiligen Jugendamtes rechnen?

Um eine Kostenübernahme des Jugendamtes für eine Dyslexietherapie zu erwirken, benötigen Sie ein Gutachten über eine ärztliche und psychologische Untersuchung Ihres Kindes. Diese Untersuchungen werden z. B. von einem Sozial Pädiatrischen Zentrum (SPZ) in Passau oder Deggendorf oder dem Bezirkskrankenhaus in Passau durchgeführt. Mit diesem Gutachten können Sie dann einen Antrag an das Jugendamt stellen. Wenn Sie diesbezüglich nähere Informationen wünschen, melden Sie sich. Ich helfe Ihnen gerne weiter.

 

  • Ich habe keine Kinder und möchte trotzdem an mir arbeiten/ein negatives Erlebnis verarbeiten/ein leichteres Leben führen. Kann Pro Logi auch hier helfen?

Ja. Jeder lebt in einer Ordnung, die er sich selbst geschaffen hat. Sind Sie mit dieser Ordnung unzufrieden, wollen Sie eine Veränderung in Ihrem Leben, dann haben Sie das selbst in der Hand. Handeln Sie!

 

  • Ich habe viel Stress, aber hilft da ein Coaching?

Ja. Hier kann ich eine ähnliche Antwort geben, wie Sie sie zur vorherigen Frage lesen können. Wenn Sie eine Veränderung für sich wünschen, haben Sie das in der Hand.

 

  • Energiearbeit? Hypnose? Das klingt nach Esoterik.

Unter anderem wird Esoterik als „die Lehre des geheimen Wissens“ bezeichnet. Doch dank vieler aktuellen Forschungen und deren erstaunlichen Ergebnissen ist heute keine Lehre mehr geheim. Energiearbeit (wie zum Beispiel Reiki), das Familienstellen, Hypnose, … alles ist aus physikalischer und neurobiologischer Sicht heute gänzlich erklärbar.

 

  • Ist überhaupt jeder Mensch hypnotisierbar?

Jeder (geistig) gesunde Mensch ist suggestibel, das heißt beeinflussbar. Deshalb kann man sagen, dass fast jeder Mensch hypnotisierbar ist. Voraussetzung für Hypnosetherapie ist ein ausführliches Vorgespräch und eine vertrauensvolle Beziehung zwischen dem Therapeuten und dem Klienten (Rapport). Nur dann kann sich die zur Heilhypnose nötige Gelassenheit und Ruhe beim Klienten einstellen. Der Klient/die Klientin kann sich nach der Trance-Reise vollständig an das "Erlebte" erinnern. Er kann gespeicherte Lösungen und Affirmationen bei Schwierigkeiten im Alltag eigenständig nutzen (Hilfe zur Selbsthilfe). Die Voraussetzung dafür ist eine professionelle Ausbildung des Hypnosetherapeuten und eine sachgemäße, gewissenhafte Durchführung der Hypnose.

 

Ihre Frage war nicht dabei? Dann schreiben Sie mir!

 

zum Anfang

Unsere Adresse

Pro Logi - Angelika Höltl
Neuburger Str. 85b
94036 Passau
Tel. 0851 490 72 19
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Pro Logi in sozialen Netzwerken